Paris mon ami (Teil 2)

ParisParis, eine der schönsten Metropolen Europas? Definitiv!
Diese Stadt ist romantisch, facettenreich, modisch und hat kulturell unfassbar viel zu bieten. Eine Traumstadt durch und durch!
Die ich am letzten Wochenende zusammen mit meinem Freund hautnah erleben durfte.

Samstag morgens erwachten wir an unserem zweiten Urlaubstag. Trotz der kalten Jahreszeit, zeigte sich das Wetter von seiner schönsten Seite.
Wir freuten uns auf den Tag, der mit einem gemütlichen Frühstück super begann. Croissants in Frankreich, mein Herz überschlug sich vor Freude.

Gut gestärkt machten wir uns auf den Weg zum Chateâu de Versailles. Mit der S – Bahn (RER, gelbe Linie C ) dauerte die Fahrt vom Stadtzentrum, bis zum Vorort Versailles, dreißig bis vierzig Minuten. An der Haltestelle “Versailles Rive Gauche” angekommen, waren es wenige Minuten Fussweg bis zum Schloss.
Kleiner Tipp: Diese Anfahrt ist absolut empfehlenswert, da eine Fahrt günstige 3,50 Euro kostet. Das Rückfahrticket am Besten vorher in Paris kaufen. Ansonsten steht ihr am Bahnhof von Versailles an den Automaten Schlange.


Paris, one
of the most beautiful cities in Europe? Definitely!
This city is romantic, diverse, fashionable and offers a huge culturally diversity.
A dream city!
My
boyfriend and me experienced the metropolis last weekend.

On our second day, the weather was great. Despite the cold season.
We looked forward to the day that began with a super nice breakfast. Croissants in France, my heart was full of joy.

Satisfied we made ​​our way to the Chateau de Versailles. With the S - train (RER, yellow line C) the ride from downtown to the suburb Versailles lasted thirty to forty minutes. Arrived at “Versailles Rive Gauche“, it was a few minutes walk to the castle.
Tip: I recommend this arrival. Cause the ticket is cheap. It is 3.50 euros. You should buy the return ticket in Paris previously. Otherwise, you risk a long wait at ticket machines in Versailles.

 

Chateâu de VersaillesGarten des Chateâu de VersaillesGarten des Chateâu de VersaillesEinst die Residenz der französischen Monarchie, von Ludwig XIV bis XVI, ist das Schloss heute attraktiv für zahlreiche Besucher. Auch uns hat das Bauwerk sofort in den Bann gezogen.
Um die lange Warteschlange zu vermeiden, spazierten wir zuerst durch die riesige und wunderschöne Gartenanlage.
Anschließend machten wir uns auf, dass Innere des Palastes zu erkunden. Ein Traum! Ich verstehe jetzt warum Versailles als ein Höhepunkt der europäischen Schlossbaukunst gilt. Es ist unmöglich dieses barocke Flair und die Eleganz mit Worten zu beschreiben. Allein der Spiegelsaal ist bereits ein Höhepunkt.

An dieser Stelle die super Nachricht für alle unter 26 jährigen EU-Bürger, das Ticket in den Palast ist gratis. Ermäßigt kostet es dreizehn Euro. Der Zutritt zum Schlosspark ist generell gebührenfrei.
Weitere Tarife findet ihr auf der Webseite des Chateau de Versailles.

Once the castle was the residence of the French monarchy from Louis XIV to XVI. Now it is attractive for many visitors. We were impressed as well.
To avoid the long queue, we walked through the vast and beautiful gardens.
Then we explored the inside of the palace. A dream! Now I understand why Versailles is considered a highlight of the European palace architecture. It is impossible to describe this baroque flair and elegance with words. The Hall of Mirrors is already a highlight.

Great news for all EU citizens under 26 years, the ticket to the palace is free. Reduced price is thirteen euros. The entrance to the park is generally free of charge.
For other rates visit the website Chateau de Versailles.

 

Chateâu de Versailles Kapelle | chapelSpiegelsaal im Schloss Versailles | Versailles Hall of MirrorsDer nächste Morgen begann für uns mit dem Besuch des Louvre Museums.
Da an jedem ersten Sonntag im Monat der Zutritt gratis ist, konnten wir das Eintrittsgeld sparen. Dementsprechend war die Warteschlange lang. Dennoch wollten wir uns eines der größten Museen der Welt und Leonardo da Vincis “Mona Lisa” auf keinen Fall entgehen lassen.
Eine gute Entscheidung! Wir sind keine Fachmänner für Kunst, aber diese Ausstellung war beeindruckend.
Mittlerweile habe ich mich erkundigt und erfahren, dass über 300.000 Exponate zur Sammlung zählen.
Falls ihr das komplette Museum besichtigen wollt, plant viel Zeit ein. Die Kunstgalerie besteht aus drei Flügeln, die jeweils mehrere Etagen und Säle enthalten.

Our next morning started with a visit of the Louvre Museum.
The access is free o
n first Sunday of month. Therefore we saved the price of admission. Accordingly, the queue was long. Nevertheless, we wanted to see one of the largest museums in the world and Leonardo da Vinci’s “Mona Lisa”. A good decision! We are not art connoisseurs, but the exhibition was impressive.
Meanwhile, I have learned that the collection includes over 300,000 exhibits.
You better plan a lot of time to visit the museum. It consists of three wings, each containing multiple floors and rooms.

 

LouvreDa mein Freund sich für Tennis begeistert, fuhren wir anschließend zum Palais Omnisports in Bercy. Dort schauten wir das Finalspiel der BNP Paribas Masters 2013.
Novak Djokovic gegen David Ferrer. Ein wahnsinns Duell, aus dem Djokovic am Ende als Sieger hervor ging.
Wir freuen uns auf das nächste Spiel.

Because my friend is enthusiastic about tennis, we went to the Palais Omnisports in Bercy. We watched the final of the BNP Paribas Masters 2013.
Novak Djokovic against David Ferrer. Fascinating play, which ended with the victory of Djokovic.
We look forward to the next game.

BNP Paribas France
Damit endete unser Tag noch nicht. Als krönenden Abschluss am Abend besichtigten wir den Eiffelturm. Das 324 Meter hohe Bauwerk galt bis 1930 als das höchste Gebäude der Welt.
Wir entschieden uns für die teurere Variante und fuhren mit dem Fahrstuhl bis nach oben zur Spitze. Der Blick über die Stadt war sagenhaft.
Ihr könnt euch nicht vorstellen wie windig es dort war! Teilweise hatte ich beim Fotografieren Angst um meine Kamera.
Wieder festen Boden unter den Füßen, fotografierten wir den Eiffelturm aus der Perspektive vom Palais de Chaillot. Mit der nächtlichen Beleuchtung ein traumhaft schöner Anblick.

As highlight we visited the Eiffel Tower on the evening. The 324 meter high building was the highest building in the world until 1930.
We decided for the more expensive option and rode the elevator up to the top. It was an amazing view over the city.
You can not imagine how windy it was there! Mostly I was worried about my camera while I made photos.
Back on the floor, we photographed the Eiffel Tower from the perspective of the Palais de Chaillot. A fantastically beautiful sight.

 

Großartige Aussicht vom Eiffelturm | great view on paris at nightGroßartige Aussicht vom Eiffelturm. | Great view on paris at night.In unseren letzten verbleibenden Stunden am Montag, fuhren wir zum Place de la Concorde, mit dem in der Mitte stehenden Obelisken.
Der größte Platz der Stadt bot uns eine wünderschöne Aussicht. Von hier aus flanierten wir über die riesige Einkaufsstraße Champs Elysées zu einem weiteren bekannten Wahrzeichen von Paris. Dem Triumphbogen.
Das zwischen 1806 und 1836 errichtete Denkmal ist ein großartiges Bauwerk, dass bei einem Parisbesuch definitiv auf die “unbedingt Anschauen – Liste” gehört.
Als Alternative zum Eiffelturm bietet der Triumphbogen die Möglichkeit, von der Dachterrasse aus über Teile der Stadt zu blicken.

Our last remaining hours on Monday, we used to visit the Place de la Concorde. That is the place with the obelisk in the middle. The largest square of the city offered us a magnificent view.
Then we strolled through the huge shopping street Champs Elysées to another famous landmark of Paris. Arc de Triomphe.
Built in 1806 – 1836 the Memorial is a beautiful building. You have to put it on your “essential to visit list”.
The roof terrace of the Arc de Triomphe offers the opportunity to look
over parts of the city. It is a possible alternative to the Eiffel Tower.

 

Arc de TriompheMein Fazit nach dieser Reise: Die berühmten Bauwerke, malerischen Plätze und zahlreichen Museen machen einen Parisbesuch zu einem wahren Erlebnis. Kaum eine andere Stadt bietet diesen sinnlichen Charme, die Romatik und eine solche Vielfalt wie Paris.
Sebastian und ich können es kaum erwarten, wieder in die französische Metropole zu reisen. Immerhin haben wir bisher nur einen Bruchteil dieser faszinierenden Stadt gesehen.
Ich empfehle euch eure Reise vorher gut zu planen, damit ihr aus eurem Aufenthalt das Beste herausholen könnt. Ich habe zur Vorbereitung den Blog von Denise genutzt.

Wart ihr bereits in Paris oder wollt ihr gerne hin? Was hat euch am Besten gefallen?

My conclusion after this trip: The famous monuments, idyllic places and museums make Paris a real experience. Hardly any other city offers this sensuous charm, romantic and such a variety.
Better plan your trip previously. So you can make the best of it. I used the blog of Denise for preparation.

Have you already been in Paris or would you like to go? What did you like best?
KISS XOXO

  2 Kommentare für “Paris mon ami (Teil 2)

  1. Sarah
    14. November 2013 at 19:36

    Hey Jule!
    Als ich vor 7 Jahren in Paris war, damals mit einem Schüleraustausch, verlor auch ich mein Herz an diese wunderbare Stadt!
    Der l’arc de triophe fesselt mich bis heute sowie die Glaspyramiden auf dem Platz vor dem Louvre!
    Aber was mich damals wirklich berührte war die Lebensfreude die die Franzosen ausstrahlen! Wunderbar wenn man im Sonnenuntergang auf einer Brücke über der Seine tanzt und unter einem die Schiffe kreuzen!
    Nimm mich auf deine nächste Reise nach Paris bitte mit :) und wenn es nur über deinen Blog ist <3

  2. Shanice
    15. November 2013 at 12:20

    Beeindruckend! Und da bestätigt sich immer wieder,wie sehr sich wohl ein Paris Besuch lohnt! Leider konnte ich noch keine Erfahrung auf franzözischem Boden machen, aber der Appetite wird auch gerade nach diesem Blog noch intensiver! Danke für die tollen Eindrücke und btw deine Haare gefallen mir sehr :-*

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *