Berliner Nonchalance, New Yorker Coolness, Pariser Chic, Stockholms Minimalismus …

Pullover: Tommy Hilfiger | Tüllrock: 3Suisses Collection | Stiefeletten: Tamaris | Tasche: Gabor | Ballerina Look | Städte und ihre Mode | Modemetropolen - Berlin Paris Barcelona NewYork Stockholm ... Fashion - City und Style | Canon Eos 70D Spiegelreflex | Sommer | Botanischer GartenBotanischer Garten | Pflanzen | Steine | Blumen | Sommer | Canon Eos 70D SpiegelreflexTüllrock: 3Suisses Collection | Stiefeletten: Tamaris | Tasche: Gabor | Ballerina Look | Städte und ihre Mode | Modemetropolen - Berlin Paris Barcelona NewYork Stockholm ... Fashion - City und Style | Canon Eos 70D Spiegelreflex | Sommer | Botanischer GartenLuftsprung | Pullover: Tommy Hilfiger | Tüllrock: 3Suisses Collection | Stiefeletten: Tamaris | Tasche: Gabor | Ballerina Look | Städte und ihre Mode | Modemetropolen - Berlin Paris Barcelona NewYork Stockholm ... Fashion - City und Style | Canon Eos 70D Spiegelreflex | Sommer | Botanischer Garten
Neulich habe ich etwas gelesen, dass ein riesen Fragezeichen in meinem Kopf hervorrief: Wer sich in unserer Hauptstadt Berlin nicht als Tourist outen möchte und eher wie ein “wahrer Berliner” wirken will, muss praktische, lässige Outfits mit flachen Schuhen tragen. Soso – wer in High Heels durch die Stadt flaniert, wird in Berlin also sofort als ungeschickter Bauerntrampel enttarnt *lacht*. (Nimm mich bitte nicht zu ernst).
Auf der einen Seite heißt es also Modeindividualität ist alles, neue Styles sind gefragt und immer gerne gesehen. Auf der anderen Seite besteht aber immer die gewisse Einschränkung das eben nur FAST alles erlaubt sein soll. Zu gewagte, auffällige – einfach andersartige Outfits – werden schließlich schnell mal mit einem Nasenrümpfen quittiert. Das habe ich persönlich zwar noch nicht erlebt, aber wenn ich beispielsweise in meiner Heimatstadt zu modebewusst (einen Hut zu tragen reicht dabei schon manchmal) durch die Straßen schlendere, ernte ich tatsächlich von einigen Passanten irritierte Blicke.
Ich denke, mein heutiges Thema ist mittlerweile erkennbar. Richtig – Städte und ihre Mode. Ich sage bewusst nicht Menschen und ihre Mode. Denn heute soll es tatsächlich um Städte und die typische Mode, die in ihnen getragen wird, gehen. Ich war mittlerweile schon in einigen Metropolen dieser Welt unterwegs. Ich kenne Berlin, Paris, London, Barcelona und Hamburg. Habe in Zürich gewohnt und endlos viele Stunden in New York verbracht. Ich beziehe mich hier ganz bewusst auf einige Modemetropolen. Geniales Wort oder? Verdient eine Stadt diesen Titel, weil dort besonders viele Models unterwegs sind, Fashion Weeks stattfinden, oder liegt es doch am Street Style der Bewohner? Oder ist es die Kombi aus allem?
Ich frage mich, was einige Städte zu charakteristischen Fashion-Cities macht. Haben die Leute in diesen Städten tatsächlich mehr Stil?

Pullover: Tommy Hilfiger | Tüllrock: 3Suisses Collection | Stiefeletten: Tamaris | Tasche: Gabor | Ballerina Look | Städte und ihre Mode | Modemetropolen - Berlin Paris Barcelona NewYork Stockholm ... Fashion - City und Style | Canon Eos 70D Spiegelreflex | Sommer
Kürzlich war ich mit einer Freundin einen Kaffee trinken, die seit einigen Monaten in Hamburg wohnt. In einem zuckersüßen Vintage Kaffee genossen wir beide einen Becher heiße Schokolade und quasselten ohne Unterlass. Dabei erzählte Caro mir, dass sie sich in Hamburg häufig fehl am Platz fühle. Ihrer Meinung nach ist ihr immer anzusehen, dass sie ein Dorfkind ist. Ich meine ehrlich – gibt es Leute, die tatsächlich jedem anhand der Klamotten ansehen, ob er in der Stadt oder auf dem Dorf aufgewachsen ist? Dann Respekt – das zu beweisen könnte ein interessantes Experiment werden!
Ich bin auch auf dem Dorf groß geworden (wunderschöne Kindheit). Dennoch habe auch ich mit der Zeit ein Gespür und eine Leidenschaft für Mode entwickelt. Meinen Stil gefunden. Und doch stelle ich mir heute die Frage, ob dieser – mein Style – anders wäre, wenn ich beispielsweise gerade in London wohnen würde. Wäre ich dann tagsüber wie Kate Moss in Röhrenjeans, Blazer und weißem Shirt unterwegs, statt in meinen Lieblings Ballerina Outfits? Als Londongirl würde ich Vintage Teile mit angesagten neuen Stücken kombinieren und abends beim Ausgehen eher die engen, sehr kurzen Kleider tragen. Anstatt meiner gemütlichen Jeans, Shirt und Boots, die ich momentan in den Studentenclubs bevorzuge. Die Frage, auf die ich hinaus will: Bestimmen wir die Mode in unseren Städten oder die Städte in denen wir leben unsere Mode?

Pullover: Tommy Hilfiger | Tüllrock: 3Suisses Collection | Stiefeletten: Tamaris | Tasche: Gabor | Ballerina Look | Städte und ihre Mode | Modemetropolen - Berlin Paris Barcelona NewYork Stockholm ... Fashion - City und Style | Canon Eos 70D Spiegelreflex | Sommer | Botanischer GartenGabor Tasche Solana | Ledertasche | Goldkette | Shopper

Pullover: Tommy Hilfiger | Tüllrock: 3Suisses Collection | Stiefeletten: Tamaris | Tasche: Gabor | Ballerina Look | Städte und ihre Mode | Modemetropolen - Berlin Paris Barcelona NewYork Stockholm ... Fashion - City und Style | Canon Eos 70D Spiegelreflex | Sommer | Botanischer GartenIn Strapsstrümpfen, kurzem Rock oder als Mangamädchen gekleidet zum Shoppen? Das ist bei uns in den meisten Städten undenkbar. Beziehungsweise habe ich bisher noch niemanden getroffen der den Mut aufgebracht hat sich so in der Öffentlichkeit zu zeigen. Okay – ich rede hier gerade nicht von der Karneval Saison. In Tokyo hingegen laufen endlos viele Mädels in solchen Outfits durch die Straßen. (Google mal bitte Tokyo Street Style und hinterlasse mir einen Kommentar, ob du so gekleidet durch deine Heimatstadt/ Dorf laufen würdest!)
Stockholm wiederum ist für seinen minimalistischen Stil bekannt. Gedeckte Farben und zurückhaltende Looks, die aber immer durch ein besonderes key piece (Hingucker) aufgewertet werden.
Je mehr ich mich mit den Metropolen und ihren Looks auseinandersetze, desto klarer wird mir – es sind so viele Städte mit völlig verschiedenen Styles. Doch woran liegt das nun? Das wir uns den Modevorgaben der City, in der wir leben und der Masse um uns herum anpassen? Trotz aller “Individualität”? Mit diesem offenen Ende verabschiede ich mich heute. Viel Spaß beim Umschauen in deiner Fußgängerzone und beim Filtern des ganz eigenen Looks deiner Stadt.
Pullover: Tommy Hilfiger | Tüllrock: 3Suisses Collection | Stiefeletten: Tamaris | Tasche: Gabor | Ballerina Look | Städte und ihre Mode | Modemetropolen - Berlin Paris Barcelona NewYork Stockholm ... Fashion - City und Style | Canon Eos 70D Spiegelreflex | Sommer | Botanischer Gartenschwarze Stiefelette Tamaris Cloris | Lederimitat in Lackoptik | schmale Silhouette | stylish | Sommer | Tüllrock: 3Suisses Collection

“Die Mode übt ihren Einfluß nicht bloß auf Hüte und Röcke, sondern auch auf das, was darunter ist.”

Johann Jakob Mohr

schwarze Stiefelette Tamaris Cloris | Lederimitat in Lackoptik | schmale Silhouette | stylish | Sommer | Tüllrock: 3Suisses CollectionPullover: Tommy Hilfiger | Tüllrock: 3Suisses Collection | Tasche: Gabor | Ballerina Look | Städte und ihre Mode | Modemetropolen - Berlin Paris Barcelona NewYork Stockholm ... Fashion - City und Style | Canon Eos 70D Spiegelreflex | Sommer | Botanischer Garten
Pullover: Tommy Hilfiger [via Zalando] | Rock: 3Suisses Collection | Tasche: Gabor | Stiefeletten: Tamaris [via Elbandi] Kuss | Kiss

  17 Kommentare für “Berliner Nonchalance, New Yorker Coolness, Pariser Chic, Stockholms Minimalismus …

  1. 24. September 2015 at 10:26

    Liebe Juliane,
    ein schöner Text von dir! Du hast auf jeden Fall Recht, das ist ein wichtiges Thema, über das man auch mal nachdenken sollte: Worüber definieren wir uns? Und wie wichtig ist uns diese Definition überhaupt? Ich werde heute auf jeden Fall Köln und die Kölner Looks etwas mehr in Augenschein nehmen. ;)
    Übrigens ein schönes Outfit, der Rock gefällt mir sehr gut.
    Viele Grüße
    Leonie

    Follow The Daisies

  2. 24. September 2015 at 11:42

    Bei der Sache mit dem Hut musste ich ein bisschen schmunzeln. Ich wohne in einer Kleinstadt und wenn ich hier mal mit Hut durch die Stadt laufe werde ich sofort angeschaut, als käme ich von einem anderen Planeten.

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

  3. 24. September 2015 at 12:53

    Sehr sehr cooler Look und eine tolle Location, die du da gewählt hast ♥
    Liebst, Melina
    http://www.melinaalt.de

  4. 24. September 2015 at 13:13

    Was für ein schöner und reflektierter Text! Ich bin heute zum ersten Mal auf deinem Blog gelandet und finde deinen Ansatz, deine Bilder wirklich narrativ zu unterfüttern, ganz wunderbar!
    Die Frage nach Städten und ihre Stilen kann ich sehr gut nachvollziehen. Häufig, so finde ich, spielt die Topographie des Ortes auch eine große Rolle. Ich persönlich mag es, wenn die Stadt den eigenen Stil prägt. Es ist ja kein Diktat, sondern eher ein Angebot, das Sehgewohnheiten moduliert. Kopenhagen ist in dieser Hinsicht mein Favorit – inklusive des schönsten Accesoires der Stadt: dem Fahrrad. :)

    Katarina x
    http://katarina-ahlsson.com

    • Juliane
      27. September 2015 at 20:15

      Vielen Dank für das Kompliment zu meinem Text und meinen Bildern. Ich freue mich, dass sie dir gefallen…
      Es ist wirklich schön das du in Kopenhagen deine Mode Stil- und Inspirationsquelle gefunden hast. Ich habe auch einige Städte die ich sehr gerne mag. Aber bisher kann ich von keiner bestimmten City behaupten, dass sie eine Favouritenrolle bei mir einnimmt. Wer weiß, vielleicht kommt das ja noch.

  5. 24. September 2015 at 15:39

    Du hast so recht und ich weiß genau was du meinst. Ich als Urberlinerin wurde gerade in meinem Bezirk (Friedrichshain) schon das ein oder andere mal schief angeschaut, weil ich zu schick gekleidet war…
    Ich liebe Berlin, aber in Sachen Toleranz werden auch hier ziemliche Abstriche gemacht…
    Liebe Grüße
    http://www.champagne-attitude.com

  6. 24. September 2015 at 16:51

    Danke für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog, ich habe mich sehr darüber gefreut!
    Das Thema deines Beitrags ist sehr interessant! Ich habe mal eine Weile in London gelebt und muss sagen, dass sich mein Stil dadurch sehr verändert hat. Beispielsweise hatte ich plötzlich viel mehr Lust auf Karomuster :D Ich denke also durchaus, dass unser Wohnort unseren Stil beeinflusst. Schließlich verliebt man sich oft in Teile oder einen bestimmten Stil, weil man ihn bei jemand anderem erspäht hat.

    Allerliebste Grüße,
    Julia

  7. 25. September 2015 at 17:24

    Ein ganz toller Look! Da kann der Sommer doch noch etwas bleiben.

    Liebe Grüße Jessy von Kleidermaedchen

  8. 26. September 2015 at 12:14

    Hallöchen :)
    Danke für deinen tollen und ehrlichen Kommentar :3 <3 hab mich sehr gefreut, ihn zu lesen. Du hast Recht, ich hatte das Outfit zunächst auch schnell zu Hause zusammengewürfelt, weil ich nur eben mal raus musste, um den Müll wegzubringen. Naja, dann dachte ich mir so "hm, es sieht gar nicht mal soo verkehrt aus" und ich habs dann den ganzen Tag lang so getragen und fühlte mich wohl. :)
    Ich könnte ganz gut auf den Winter verzichten, höhö :D Ich hasse Kälte und Schnee. Wenn ichs eilig habe und zu Fuß unterwegs bin, brauche ich durch den Schnee doppelt so lange wie sonst immer :D

    Liebe Grüße ♥
    Mimi

  9. dirgni
    27. September 2015 at 18:50

    Du sprichst mir in manchen Sachen ganz aus der Seele. Mir ist es schon ein paar Mal passiert, als ich z.B. in Zürich oder auch in Berlin unterwegs war,
    das ich dachte wie laufen die anderen herum und wie ich selbst. Hättest du bloss was anderes angezogen. Deine Bilder und deine Outfits gefallen mir
    immer wieder. Tolle Lokation und die Farbe des Rocks passt sogar zu den Blumen der Umgebung. LG Dirgni

    • Juliane
      27. September 2015 at 20:18

      Vielen lieben Dank. Ein schöneres Kompliment, als das ich dir aus der Seele spreche, hättest du mir gerade nicht machen können…
      Wahrscheinlich kennt fast jeder solche Situationen in denen man sich modisch etwas fehl am Platz fühlt. Auch wenn das meist ja gar nicht der Fall ist, sondern eher mit der eigenen selbstkritischen Wahrnehmung zu tun hat.

  10. Alex
    27. September 2015 at 21:20

    Hi Juliane. Bin das erste Mal auf deiner Seite. Beiträge und Outfit finde ich total gut. LG Alex

  11. 29. September 2015 at 7:49

    Deine Seite ist wundervoll ♥

  12. 29. September 2015 at 13:02

    Dein Blog ist ja so schön und deine Bilder gefallen mir auch super gut! :)

    Ganz liebe Grüße,

    Lisa von lisa-meilgaard.blogspot.de

  13. 2. Oktober 2015 at 21:09

    Deine Gedanken sind sehr interessant.
    Ich selbst komme aus Hamburg und empfinde die Hamburger nicht als sehr stylisch, im Gegenteil, die meisten Hamburger sind praktisch gekleidet. In der Stadt findet man als Modeblogger wenig Inspiration. Da ich in Berlin meist zur Fashion Week war, kann ich schlecht beurteilen wie der “normale” Berlin Street Style aussieht. Ich würde aber nirgendwo erkennen, ob jemand vom Dorf kennt oder nicht…
    Und zum Tokyo Street Style: Hätte ich die Kleidung, würde ich vielleicht so rumlaufen, aber es entspricht nicht ganz meinem Style :) Cool finde ich es allemal. Ich kenne allerdings eine Bloggerin, die einen ähnlichen Stil hat, sie ist auch Hamburgerin und ja, sie läuft so auch im Alltag rum (http://www.teacatsandglitter.de) :D
    Deinen Artikel habe ich sehr gern gelesen :)
    Liebste Grüße
    Ruth

  14. 8. Oktober 2015 at 15:29

    Bezauberndes Outfit. Den Rock hast du supertoll kombiniert. Auch die Bilder sind wieder so schön !!!

    Love Minnja – minnja.de

  15. Sophia
    19. Oktober 2015 at 0:15

    Interessante Beobachtungen! Du hast so Recht! Ganz krass geht es mir so wenn ich in Düsseldorf unterwegs bin- ich habe glaube ich kein einziges Outfit in dem ich mich wohlfühle, von dem ich das Gefühl habe es wäre da angebracht… Noch viel extremer in die Richtung scheint Mailand zu sein. Ich war noch nie da, aber ich kenne keinen der da nicht irgendwann richtig shoppen gegangen ist weil der dortige Style so ansprechend ist. Zu Hause angekommen weiß man zwar nicht mehr wozu genau man den Kram eigentlich haben wollte, aber die italienischen Boutiquen freut es :-P.

    Viele Grüße aus dem meiner Beobachtung nach modisch bodenständigen Hannover :-*

Hinterlasse einen Kommentar zu Julia Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *