Lerne mich kennen

Was mir am Schreiben gefällt und mich fasziniert ist ganz einfach:
Gedanken formen Buchstaben.
Buchstaben bilden Worte.
Worte bilden Sätze.
Sätze vermitteln Gefühle.

Segeln lernen | die zweite Segelstunde #2

Meine zweite Segelstunde – Aufregung, Adrenalin und was mache ich hier eigentlich? Ich muss gerade richtig lachen. Hier werden Erinnerungen wachgerufen – euch die zu beschreiben wird eine echte Herausforderung für mich … 
Meine zweite Segelstunde war der Wahnsinn. Glaubt mir, was ich euch gleich erzählen werde, stellt meiner Meinung nach jedes GZSZ-Drama in den Schatten. Aber ich will nichts… weiterlesen

Schei* auf`s Warten!

Gerade könnte ich echt heulen. Also wer jetzt einen fröhlichen Beitrag erwartet, sollte lieber schnell mit dem Rest vorhandener guter Laune die Kurve kratzen. Die nächsten Zeilen sind nämlich garantiert nicht meine humorvollsten oder sonnigsten. Heute soll es ums Thema WARTEN gehen. Dazu werde ich nämlich gerade, ohne es zu wollen, permanent gezwungen. Was mich fertigmacht. Warum neigen wir Menschen… weiterlesen

Segeln lernen – Abenteuer Ostsee #1

Tropfend nass steige ich aus meinem Neoprenanzug, der vor ein paar Sekunden noch wie eine zweite Haut an mir klebte. Heute waren das Boot, das Meer und ich – im wahrsten Sinne des Wortes eine Einheit. Niemals hätte ich mir ansatzweise vorstellen können, wie viel Spaß es macht, ein Boot absichtlich im Meer zu versenken. Mein heutiger Tag war nämlich… weiterlesen

Hundeliebe und Umzugschaos

Heute zeige ich ein paar Bilder, die bereits in den wärmeren Monaten entstanden sind. Ich bin eine kleine Frostbeule und daher mittlerweile eher mit sibirischen Winteroutfits samt XXL Wollschal und kuscheliger Mütze unterwegs. In kurzer Shorts wäre es mir mittlerweile viel zu kalt. Warum ich keine aktuellen Fotos zeige, hat jedoch zwei ganz einfache Gründe. Erstens passt das Shooting mit… weiterlesen

Lachen

Ich glaube, das war bisher eines der lachreichsten und witzigsten Shootings, die Sebastian und ich je für den Blog hatten. Hast du schon einmal von null auf hundert einfach angefangen zu lachen? Ohne Auslöser. Ich hatte das bisher nicht ausprobiert. Aber die Wirkung ist grandios. Als ich einmal mit dem Lachen begann, konnte ich gar nicht mehr aufhören und steigerte… weiterlesen

Weil Pinguine vor Vorstellungsgesprächen niemals unter kalten Füßen leiden

Meinen heutigen Beitrag beginne ich mit einem Wunsch an euch – bitte drückt mir die Daumen. Ich habe mich kürzlich für einen absolut genialen Studentenjob beworben. Und ich denke ihr ahnt es schon – die Entscheidung, ob ich den Job bekomme, steht noch aus. Leider gab es sehr viele Bewerber für diese Stelle. Weshalb ich ein mulmiges Gefühl habe. Aber… weiterlesen

Ready for departure – das Bewerbungsverfahren zur Flugbegleiterin #stewardess3

Auch in meinem heutigen Beitrag dreht sich noch einmal alles um meine Erfahrungen, die ich als Flugbegleiterin gesammelt habe. Einen Einblick darüber, wie ich zu dem Beruf kam, sowie meine Erlebnisse aus dem Flugbegleiter-Alltag habe ich ja bereits in meinen letzten zwei Beiträgen mit euch geteilt. Heute soll es jedoch noch um ein weiteres, wie ich finde ebenfalls sehr spannendes… weiterlesen

Ready for departure – meine Erfahrungen als Flugbegleiterin #stewardess2

Der Traum vom Fliegen. Auch ich habe ihn geträumt. Und wahr gemacht. In meinem heutigen Beitrag möchte ich euch wie versprochen einen Einblick in meine Zeit als Flugbegleiterin geben. Denn wie ihr vielleicht schon von meiner About Seite wisst, habe ich nach meinem Abitur zwei Jahre lang bei einer renommierten Schweizer Fluggesellschaft als Stewardess gearbeitet. Eine Zeit, die wirklich grandios… weiterlesen

Vom Abiball zur (Über) Fliegerin #Stewardess1

Die Musik schallt durch die abgedunkelte Halle. Ich spüre die Vibration des Basses. Alle tanzen. Sind ausgelassen. Genießen den Moment. Die Mädchen um mich herum tragen wunderschöne Kleider, die Jungs sind gestylt in Anzug und Krawatte. Hier ist es nicht wie in den typisch amerikanischen Teeniefilmen. Wo eine Glitzerglamour Welt mit einstudierten Tanzchoreografien auf Drama trifft. Es gibt keine Ballkönigin… weiterlesen

Weil sich auch eine Elfe als Wildfang entpuppt …

Kennt ihr das Buch “Der Trotzkopf” von Emmy von Rhoden? Das war während meiner Kindheit eines meiner absoluten Lieblingsbücher. Es geht darin um die 15-jährige Ilse, die ein sehr wildes und jungenhaftes Gemüt hat. Ilse ist ein sehr unerzogenes junges Ding und wird aus diesem Grund auf ein Mädcheninternat geschickt. Dort verliert sie langsam ihre tyrannische, wilde Seite und entwickelt… weiterlesen